Herzlich willkommen beim

DRK Ortsverein Sittensen

Aktuelles

11.06.2020

Das Leben kehrt beim DRK Sittensen und SoVD Sittensen-Lauenbrück zurück

 

Das Land Niedersachsen gibt laufend Lockerungen in der Pandemie bekannt. Nun dürfen auch wieder Busreisen unternommen werden. Das heißt, die Ortsverbände können die geplante Schiffs- und Busfahrt in die Elbtalaue durchführen.

Die Fahrt startet am Donnerstag dem 09.07.2020 um 9:30 Uhr am ZOB Sittensen mit Kurs auf Dömitz. Hier angekommen, gibt es erst mal eine kleine Stärkung am Bus. Es folgt ein Vortrag zur Festungsgeschichte mit anschließender Umlandführung im Bus durch die Stadt, den Hafen und dem Fritz-Reuter-Gedenkstein. Die Fahrt endet am Hafen, wo schon das Fahrgastschiff Elise wartet, um die Reisegruppe bei Kaffee und Kuchen nach Hitzacker zu bringen. Von hier aus startet die Heimreise per Bus.

Kosten aller aufgeführten Leistungen € 46.- Vorkasse, Nichtmitglieder € 2.- mehr

Die immer noch geltenden Abstandsregeln werden natürlich genauso befolgt wie auch das Tragen des Mund/Nasenschutzes.

Weitere Informationen gibt es bei Jürgen Kiel. Tel.: 01713712246 oder 04282-5089678.

 

Corona hat den DRK weiterhin voll im Griff.

 

Der Vorstand des Ortsvereins Sittensen hat beschlossen, die diesjährige, bereits schon einmal verschobene Jahreshauptversammlung, vom 03.06.2020, erneut abzusagen. Es ist geplant, die Mitgliederversammlung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben, voraussichtlich bis ins nächste Jahr, um dann die JHV mit der planmäßigen Versammlung im Mai 2021 abzuhalten.

Ferner ist schon der Ausflug nach Bruchhausen-Vilsa mit anschließendem Spargelessen in Uchte auf das nächste Jahr verschoben worden. Bereits gezahlte Fahrtkosten wurden schon erstattet.

Ob die Tagesfahrt am 9.07.2020 an die Elbe nach Dömitz stattfinden kann, werden die Vorgaben und Informationen der Bundesrepublik zur Corona-Pandemie vorgeben.

Weitere Informationen werden zeitnah in der heimischen Presse veröffentlicht.

Für den Vorstand

Jürgen

Aufgrund der aktuellen Lage zum Coronavirus hat der DRK Sittensen beschlossen, öffentliche Termine abzusagen bzw. zu verschieben. Damit möchte der Ortsverband dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die besonders gefährdete Bevölkerungsgruppe der Älteren und der Menschen mit Beeinträchtigung zu schützen.

Abgesagt werden daher das gemeinsame Frühstück im Heimathaus am 07.04.2020 und die Jahreshauptversammlung am 05.05.2020.

Für die JHV wurde ein neuer Termin für den 09.06.2020 14:30 Uhr im Heimathaus gefunden.

 

Bleibt gesund

Jürgen

Börde / 17. Apr 2018 (Treffpunkt-Sittensen)

 

DRK-Ortsverein spendet Shirts für Schulsanitäter

47 ausgebildete Schulsanitäterinnen und -sanitäter kümmern sich derzeit an der KGS Sittensen um das Wohl ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler auf dem Schulhof sowie bei sportlichen und öffentlichen Veranstaltungen. Wenn sie zu ihren Einsätzen eilen, sind sie fortan in ihren neuen, leuchtend roten T-Shirts immer gut zu erkennen.

Diese wurden vom DRK-Ortsverein Sittensen gespendet, denn der Schulsanitätsdienst hat sich dem Jugend-Rot-Kreuz angeschlossen und hat dadurch die Möglichkeit, kostenfreie Erste-Hilfe-Ausbildungen durch das Deutsche Rote Kreuz zu bekommen und Weiterbildungen zu nutzen. Geleitet wird die Gruppe an der KGS von Carmen Briesemeister.

Nicolas Fricke, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins, lobte bei der offiziellen Übergabe der Shirts ausdrücklich das Engagement der jungen Leute aus den Klassen sieben bis zehn: „Damit leisten sie einen wertvollen Beitrag für den Einzelnen, aber auch für die Gemeinschaft."

„Ich möchte gern anderen Menschen helfen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie es ist, verletzt zu sein und Hilfe zu bekommen", begründet der 13-jährige Jannik seine Mitgliedschaft bei den Schulsanitätern. „Ich bin gerne unter Leuten und helfe ihnen. Außerdem habe ich viel gelernt und kann das auch im täglichen Leben anwenden", sagt Ina, ebenfalls 13 Jahre alt.

Die Schulsanitäter – Voraussetzung für die Teilnahme ist der erfolgreiche Abschluss einer Erste-Hilfe-Ausbildung (acht Doppelstunden) und der Besuch mindestens der Klasse sieben – treffen sich alle zwei Wochen für zwei Übungsstunden. Ihr Aufgabengebiet umfasst die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes im Falle von Verletzungen, Krankheit und Unfällen. Außerdem unterstützen sie den DRK-Ortsverein bei seinen Blutspendenaktionen im Umfeld der Schule. Aber auch die Pflege und Wartung des Sanitätsmaterials und des Raumes obliegen ihnen. Darüber hinaus wird der Dienstplan eigenständig organisiert.

„Das sind vielfältige Aufgaben, die von den Jugendlichen bewältigt werden. Diesen Einsatz unterstützen wir sehr gerne", bekräftigen Nicolas Fricke und Angela Detjen, Kassenwartin des Ortsvereins. (hm)

Foto: Die Schulsanitäter mit Carmen Briesemeister (links) und Nicolas Fricke und Angela Detjen vom DRK-Ortsverein.

Veranstaltungen aus 2020

Veranstaltungen aus 2019

Veranstaltungen aus 2018

Veranstaltungen aus 2017

Veranstaltungen aus 2016

Veranstaltungen aus 2015

Veranstaltungen aus 2014

Veranstaltungen aus 2013

Der neu formierte Vorstand auf der kulinarischen Weltreise

Besucher ab 10.01.2015