Herzlich willkommen beim

DRK Ortsverein Sittensen

Weihnachtsfeier am 6.12.2011


Ein Blick ins Publikum (Foto: hm)

Rund 100 Gäste waren unserer Einladung zur Weihnachtsfeier im adventlich geschmückten Heimathaus gefolgt und genossen miteinander ein paar unbeschwerte Stunden. 

 

Elsbeth Behrens und Hilde Höyns wurden für 40 beziehungsweise 60 Jahre DRK-Mitgliedschaft geehrt. Helga Gladrow und Hermann Bachmann vom Vorstand gratulierten.  

 

Bei Kaffee und Kuchen, Torten und belegten Broten ließ sich die Gesellschaft von musikalischen Darbietungen unterhalten, stimmte gemeinsam Weihnachtslieder an und lauschte andächtig den Ansprachen von Samtgemeindebürgermeister Stefan Tiemann und dem früheren Sittenser Pastor, Dieter Behrens. Ortsvereinsvorsitzende Helga Gladrow freute sich über die „tolle Resonanz“. „Wir haben eigens einige Mitglieder, die nicht mehr gut zu Fuß sind, mit einem Fahrdienst abgeholt“, wusste sie zu berichten.

 

 

Besonders erfreuten sich die Gäste an den Auftritten des Kinderchores der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Sittensen  und der Flötengruppe , die mit fröhlichen Liedbeiträgen und besinnlichen Musikstücken einen herzerwärmenden Beitrag leisteten.

 

Stefan Tiemann ging auf die demografische Entwicklung der Bevölkerung ein und machte deutlich, dass die Auswirkungen auch vor den Dörfern der Samtgemeinde nicht Halt machen. „Wir müssen offen mit diesem Thema umgehen und uns Gedanken machen, was die Altersstruktur der Menschen angeht. Im Zentrum steht die Frage: Wohin geht es mit der älteren Bevölkerung, insbesondere was die Wohnsituation anbelangt“, unterstrich der Samtgemeindebürgermeister.

 

Anhand von Bildern aus dem Buch „König im Stall“ gab Dieter Behrens „familiäre Einblicke eines älter gewordenen Seelsorgers“ in die Lebensgeschichte von Maria und Josef und übertrug diese auf die Gedanken und Gefühle, Freuden und Ängste der Menschen im Weihnachtsgeschehen. Die Weihnachtsgeschichte einmal ganz anders dargestellt.

 

Zum Ausklang wurde "O Du fröhliche..." gesungen und für den Heimweg gab's für jeden Gast eine Tüte Süßes.  

 

Der Vorstand und Herr Eckhoff

Besucher ab 10.01.2015