Herzlich willkommen beim

DRK Ortsverein Sittensen

"Schöner Tag für Rotkreuzler"


Verabschiedung von Helga Gladrow

 

Nicolas Fricke wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden des
DRK-0rtsvereins Sittensen gewählt

 

Bericht in der ZZ vom 4.5.2016 von Jakob Brandt


SITENSEN. Der Wechsel an der Spitze des DRK-Ortsvereins Sittensen ist vollzogen. Der Jurist und Journalist Nicolas Fricke hat den Vorsitz von Helga Gladrow, die das Amt sechs Jahre lang kommissarisch ausübte, übernommen. Bei der Jahreshauptversammlung votierten alle anwesenden Rotkreuzler gestern für den 48-jährigen Sittenser. Neue Schatzmeisterin ist Angela Detjen aus Groß Meckelsen. Karin Gerken, die stellvertretende Vereinsvorsitzende, wurde in ihrem Amt bestätigt.

Lange musste der Ortsverein nach einer jüngeren Führungsriege suchen. Die ehemalige Vorsitzende Hanna Szemjonneck hatte schon 2008 die Geschäftsführung des DRK-Kreisverbandes um Hilfe gebeten. Trotz intensiver Suche fand sich niemand für die Vorstandsarbeit, bis sich Helga Gladrow 2010 bereit erklärte, den Posten kommissarisch auszuüben. Aus einem wurden dann sechs jahre. Immer wieder hatte sie betont, nicht am Amt zu kleben und selbst nach Nachfolgern Ausschau gehalten.
Gestern nun strahlte sie, konnte sie die Verantwortung doch endlich in jüngere Hände legen.Verzichten müssen die Rotkreuzler nicht auf das Engagement der 76-jährigen: Beim Blutspendedienst wird sie weiter kräftig mitmischen. Gestern sprach sie von einem ,,schönen Tag" für den Ortsverein. ,,Nicolas Fricke und Angela Detjen trauen sich zu, unseren Ortsverein in die Zukunft zu führen."
Der neue Vorsitzende bedankte sich nach seiner Wahl für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. ,,Ich will versuchen, den Ortsverein ein bisschen nach vorn zu bringen", sagte der 48-jährige. Ereichterung war auch DRK-Kreisgeschäftsführer Rolf Eckhoff anzumerken. ,,Ich freue mich, dass es mit dem Ortsverein weitergeht", erklärte er, nicht ohne sich vorher bei Helga Gladrow und dem scheidenden Schatzmeister Hermann Bachmann bedankt zu haben. Beiden gebühre Anerkennung für die Bereitschaft, in schwieriger Zeit Verantwortung übemommen zu haben.
Im Herbst soll Helga Gladrow auf der Jahresmitgliederversammlung des DRK-Kreisverbandes offiziell verabschiedet werden. Wie Bachmann sprach auch Eckhoff gestern die sinkende Mitgliederzahl des Sittenser Ortsvereins an. Allein durch Tod nehme sie pro Jahr um zirka 15 Personen ab. ,,Es ist wichtig, dass wir gegensteuern", so Eckhoff. In Bremervörde und in der Samtgemeinde Geestequelle habe das Rote Kreuz bereits eine Mitgliederwerbung durchgeführt.
Mit Erfolg, wie der Kreisgeschäftsführer betonte: ,,Wir haben viele neue Mitglieder gewinnen können." Auch in der Samtgemeinde Selsingen laufe die Aktion relativ erfolgreich. Eckhoff betonte, auch in der Börde Sittensen in den nächsten Monaten neue Mitglieder werben zu wollen. Ziel sei es, die Mitgliederzahl zu halten, idealerweise aber auch etwas auszubauen.

 

Der Neue

Nicolas Fricke ist 48 Jahre alt und mit einer gebürtigen Lengenbostelerin verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder.

 

Der gebürtige Hamburger wohnt seit 2002 in Sittensen. Von Beruf ist er Journalist und Jurist. Derzeit arbeitet er in Zeven in einer Kanzlei.

 

Durch seine mehrjährige lokaljournalistische Tätigkeit in Sittensen hat er festgestellt, dass viele Menschen sich für die Gesellschaft einbringen. So wuchs in ihm die Überzeugung, sich selbst auch vor Ort zu engagieren.

Der Vorstand und Herr Eckhoff

Besucher ab 10.01.2015